Gesundheit und Schönheit für Ihre Zähne durch Vorbeugung

Nein, wir werden Ihnen nicht das Blaue vom Himmel versprechen, indem wir Ihnen sagen, dass ein Zahnersatz Ihre natürlichen Zähne 100%ig ersetzen kann – sei er noch so gut. Sicher, unsere Zahnärzte und unser Zahntechnikermeister leisten präzise und hervorragende Arbeit auf dem Gebiet der Zahnprothetik. Doch es liegt es uns vor allem am Herzen, dafür zu sorgen, dass Sie Ihre eigenen Zähne nicht verlieren. Aus diesem Grunde ermuntern wie Sie, unser erfolgreiches Prophylaxeprogramm zu nutzen. Dieses umfasst:

  • regelmäßige Zahnarzt-Checks,
  • regelmäßiges, schonendes digitales Röntgen und
  • regelmäßige professionelle Zahnreinigungen durch unsere Prophylaxe-Assistentinnen mit anschließender Fluoridbehandlung.

Bitte klicken Sie sich durch untenstehende Links, um mehr über unser Vorsorgeprogramm zu erfahren.

Professionelle Zahnreinigung

Halbjährliche Vorsorgeuntersuchung

Im Sinne Ihrer Zahn-, Mund- und Kiefergesundheit empfehlen wir Ihnen unseren zahnärztlichen Vorsorge-Check, bei dem wir Ihren Zahnstatus dokumentieren und Ihnen, falls nötig, Behandlungsempfehlungen ausprechen.

Untersuchung Ihrer Zähne

Zuerst untersuchen wir die Vorder- und Rückseiten Ihrer Zähne mit einem kleinen Spiegel. Auf diese Weise können wir nicht nur kariöse oder verschleißbedingte Zahndefekte feststellen, sondern auch Beschädigungen an Ihren Zahnfüllungen und Ihrem Zahnersatz. Falls wir den Verdacht haben, dass einer Ihrer Zähne abgestorben sein könnte, führen wir eine Vitalitätsprüfung durch. Zu diesem Zweck besprühen wir etwas Watte mit Kältespray und halten diese an den zu testenden Zahn. Es entsteht ein ganz kurzer Kälteschmerz. Hält dieser länger an, obwohl wir den Kältetest bereits beendet haben, könnten Sie unter einer Pulpitis, d. h. einer bakterieninfizierten Pulpa (in Volksmund "Zahnnerv") leiden. Ein entzündeter Zahnnerv macht meist eine Wurzelkanalbehandlung notwendig.

Untersuchung Ihres Zahnfleischs

Die bloße Sichtung Ihres Zahnfleischs gibt uns normalweise bereits wichtige Hinweise auf eine eventuell bestehende Parodontitis. Zusätzlich prüfen wir in diesen Fällen die Tiefe Ihrer Zahnfleischtaschen mit einer speziellen Parodontalsonde. Je tiefer die Zahnfleischtaschen, desto größer ist die Gefahr, dass Ihre Parodontitis bzw. Zahnfleischentzündung weiter fortschreitet und Sie sukzessive Ihre Zähne verlieren.

Sehen, was das normale Auge nicht sieht: Digitales Röntgen

Mit regelmäßigen Röntgenaufnahmen können wir Erkrankungen Ihrer Zähne, Ihres Kiefers und Ihres Mundraumes frühzeitig diagnostizieren. Digitale Röntgenaufnahmen geben Aufschluss über:

  • Karies, die sich zwischen den Zähnen und Zahnwurzeln angesiedelt hat,
  • Zahnwurzel-Entzündungen und Zahnwurzel-Brüche,
  • Erkrankungen des Zahnbettes,
  • Defekte an Zahnfüllungen,
  • Schäden am Zahnersatz wie z. B. an Kronen und Brücken,
  • Erkrankungen des Kieferknochens (z. B. Kieferknochenschwund),
  • Probleme mit noch nicht durchgebrochenen Weisheitszähnen sowie
  • Tumore und Zysten

Je nach Bedarf werden wir einzelne Zähne oder ganze Zahnreihen röntgen, um uns ein Bild von Ihrem Zahn- und Kieferstatus zu machen.

Digitale Röntgenstrahlen erzeugen eine weitaus geringere Strahlenbelastung als das herkömmliche Röntgen. Dennoch werden wir Sie nicht bei jeder Vorsorgeuntersuchung röntgen, es sei denn, es besteht eine konkrete Indikation für eine Röntgenaufnahme.

Übrigens: Ihre Krankenkasse belohnt Sie mit einem höheren Zuschuss zu Ihrem Zahnersatz, wenn Sie regelmäßig zur zahnärztlichen Vorsorgeuntersuchung gehen.

Gründlicher als normales Zähneputzen: die professionelle Zahnreinigung

Auch wenn Sie Ihre Zähne zu Hause perfekt pflegen, wird es immer Beläge an den Zähnen geben, die Sie nicht ohne Weiteres entfernen können, weil sie sie mit der Zahnbürste nur sehr schlecht erreichen. Zur besonders gründlichen Zahnreinigung empfehlen wir Ihnen regelmäßige professionelle Zahnreinigungen, die unsere erfahrenen Prophylaxeassistentinnen direkt im Anschluss an unsere zahnärztliche Voruntersuchung vornehmen werden.

Professionelle Zahnreinigungen umfassen:

  • die Entfernung von Plaques und Verfärbungen

    Beim Plaque handelt es sich um einen klebrigen, fast unsichtbaren Film aus Speiseresten und Speichel, der sich auf Ihren Zähnen bildet. Er ist der ideale Nährboden für die Besiedlung mit schädlichen Bakterien. Diese Bakterien produzieren Gifte, die Zahnfleischentzündungen und damit Parodontitis hervorrufen können.

    Unsere Prophylaxe-Assistentin wird diese Plaque und Verfärbungen sanft entfernen.

  • die Entfernung von Zahnstein

    Beim Zahnstein handelt es sich um Plaques, die sich sich mit der Zeit verhärtet und an den Zahnoberflächen bis unter das Zahnfleisch festgesetzt haben. Diesen wird unsere Prophylaxe-Assistentin mit speziellen Instrumenten entfernen.

  • die Fluroidbehandlung

    Im Anschluss an die Politur behandeln wir Ihre Zähne mit Fluorid, um Ihre Zahnstruktur zu stabilisieren und gegen die Einflüsse von Säure und Bakterien zu schützen. Im Wesentlichen sorgen Fluoride dafür, dass die natürlichen Reparaturmechanismen Ihrer Zähne wieder aktiviert und auf diese Weise Mineralverluste (die am Anfang einer jeden Karies stehen) ausgeglichen werden. 

    Das Fluorid wird als Lack direkt auf Ihre Zähne aufgetragen. Die auf diese Weise entstehenden Fluoriddepots bieten Ihren Zähnen einen Schutz für bis zu sechs Monaten – vorausgesetzt, Sie vernachlässigen die häusliche Mundpflege nicht.

Nach der professionellen Zahnreinigung sind Ihre Zähne nicht nur sauber und etwas heller, sondern fühlen sich auch spürbar glatter an.

Es gibt keine echte Regel für die Häufigkeit einer professionellen Zahnreinigung. Die Häufigkeit hängt immer von der individuellen Zahnsituation ab und richtet sich nach der Tiefe Ihrer Zahntaschen, dem Entzündungsgrad Ihres Zahnfleisches und Ihrem Kariesrisiko.

Was Sie selbst tun können

Pflegen Sie Mund und Zähne.

Zu einer guten Mundhygiene gehört vor allen Dingen das regelmäßige Zähneputzen. Wir empfehlen Ihnen, mindestens zwei Mal täglich Ihre Zähne zu putzen, besser noch nach jeder Mahlzeit. Hierfür reicht schon eine gute, weiche Zahnbürste. Wichtiger als die Marke der Zahnpasta ist hierbei die Zahnputztechnik, die wir Ihnen gerne bei Ihrem nächsten Besuch erklären.

Besonders gute Reinigungsergebnisse erreichen Sie mit elektrischen Zahnbürsten oder Ultraschallzahnbürsten. Dort, wo die Zahnbürste nicht hinkommt – in die Zahnzwischenräume – leisten Zahnseide und/oder Interdentalzahnbürsten gute Dienste. Ein gutes, antibakterielles Mundwasser hilft, bakteriellen Krankheiten im Mundraum vorzubeugen.

Ernähren Sie sich ausgewogen.

Ernähren Sie sich gesund und achten Sie auf Nahrungsmittel mit einem ausreichenden Gehalt an Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitaminen sowie auf ein ausgewogenes Verhältnis von Kohlenhydraten, Fetten und Eiweißen. Je unausgewogener die Ernährung, desto schwächer ist Ihr Immunsystem und niedriger die Schwelle für gefährliche Bakterien, die in Ihrem Mund ihr Unwesen treiben können. Wir raten Ihnen, den Verzehr von säurehaltiger Nahrung möglichst einzuschränken, da diese genau wie Zucker den Zahnschmelz angreift. Auch Rauchen schadet Ihrer Zahngesundheit.